· 

Mutter Natur vs. Vatter Staat

Hi :)

 

Heute will ich mal ein paar meiner persönlichen Ansichten teilen und etwas darauf eingehen, was mMn. eventuell falsch läuft bei uns in Deutschland aber auch in vielen anderen Ländern der Welt.

 

Vorab ein kleiner Disclaimer: Ich bin lizenzierter Fitnesstrainer und staatlich anerkannter Ernährungsberater aber KEIN Arzt oder Mediziner! Ich will hiermit niemandem einen medizinischen Rat geben und man sollte garantiert nicht nach dem lesen dieses Artikels, entscheiden das man jetzt mal seine Medizin absetzt o.Ä. 

 

Ich möchte einfach ein paar meiner Ansichten teilen und vielleicht sind sie für den/die Ein/e oder Andere/n von euch von Nutzen.

Ein BIld vom Dalai Lama

 

Der Dalai Lama wurde einmal gefragt was ihn am meisten überrascht. Seine Antwort war:

 

"Der Mensch, denn er opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wieder zu erlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, dass er die Gegenwart nicht genießt. Das Resultat ist, dass er nicht in der Gegenwart lebt, er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt"

 

Das ist eines meiner Lieblings Zitate, und man kann daraus so viel lernen und ziehen. 

Ich möchte es heute aber mal als Denkanstoß fürs heutige Thema nehmen und über Ernährung reden.

 

Mit der Ernährung verhält es sich nämlich ziemlich ähnlich und das ist mehr als traurig.

 

Wenn ich über so Themen schreibe, habe ich immer die Angst ich würde so "perfekt" wirken, denn das bin ich nicht, war ich nie und will ich sein!

 

Ich war mal genau in der Lage, in der die Menschen sind, denen ich heute helfen will. Und genau dass ist, warum ich genau weiß wovon ich spreche.

Erfahrungen sind noch mehr Wert als gelerntes aus Büchern, Lizenzen, Abschlüssen und Co.

 

Irgendwo hängt alles zusammen, Achtsamkeit, das Leben im Jetzt und wie wir uns und andere behandeln.

 

Wir essen als Menschen mehrmals am Tag. Der Eine vielleicht 3 x, der eine 4 oder auch 5 x. Total egal. Krass ist doch nur, dass viele so wenig Wert darauf geben was sie sich täglich in den Mund stecken, aber Hauptsache man hat das neueste Iphone oder ein geiles paar Sneaker für 150€.

 

Du beeinflusst täglich mehrmals, wie du dich in 1 Stunde, in 5 tagen, in ein paar Wochen, Monaten und auch in Jahren fühlen, bewegen und leben wirst!

 

Was du isst wird buchstäblich zu dir. Zellen, Haut, Blut und so viel mehr wird durch deine Ernährung beeinflusst und trotzdem geben so viele Menschen einen Scheiß darauf.

 

Sie suchen sich Ausreden wie:

"Ich hab die Zeit nicht" , "Ich weiß gar nicht wie man kocht" , gesunde Ernährung ist doch voll teuer" 

 

Und das sind dann die selben Menschen, die sich wieder das nächste Handy oder irgendeinen anderen materiellen Schwachsinn anschaffen, der einem sowieso nichts bedeutet und auch noch 10x teurer ist, als eine gesunde Ernährung!

Ganz viel frisches Obst und Gemüse

 

Wir Menschen wachsen und gedeihen am Besten durch viel pflanzliche Kost wie Gemüse und Obst.

Diese Sachen liefern uns Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und so viel mehr.

 

Und hier geht es nicht um vegan oder nicht vegan sondern um jede Ernährungsform. Ich stimme nicht unbedingt bei vielen Dingen mit der DGE überein aber im Punkt 5 täglich, würde ich sogar noch höher gehen und sagen 10 täglich!

 

Das müssen keine Riesen Portionen sein, sondern Dinge wie: 1 Apfel als Snack, ne Banane als Snack, ein Shake mit gemischten Beeren und dann gaaanz viel Gemüse.

Selbst wenn auch nur mal als Snack zwischendurch weil man keine Lust hat 17 x am Tag zu kochen.

1 Möhre und ne halbe Avocado, bäämm, ne Tomate und oder ne Paprika.

Ein Rucola Salat mit extra nativem Olivenöl, Nüssen, Samen und mehr.

 

Das ist was wir eigentlich brauchen. Das ist, was sich positiv auf unseren Darm, unser Hautbild, unsere Energielevel, unsere Stimmung usw. auswirkt.

 

Wie kann es sein das viele ihrem Kind eher einen Schoko Riegel in den Hals drücken, als mal ne Möhre oder eine Banane.

 

Und ich rede nicht von mal, sondern von ständig!

Keiner stirbt oder kriegt Diabetes nur weil man mal Schokolade, einen Donut o.Ä. isst. Die traurige Wahrheit ist nur, dass zig Menschen täglich so Junkfood in sich und ihre Kinder stopfen

Eine Frau mitGrippe

 

Wir nehmen auch vieles als "normal" hin obwohl es das vielleicht nicht ist.

 

Ständig krank zu sein oder sich bei jeder Kleinigkeit gleich anzustecken ist nicht unbedingt "normal".

 

Früher hatte ich mehrmals im Jahr dicke Mandeln, mal nen Lippen Herpes oder Grippe. Mittlerweile war ich seit 2 Jahren nicht krank. Nicht mal wenn ich mehrmals direkten Kontakt mit Menschen mit Grippe o.Ä. habe/hatte. Natürlich kann ich nächste Woche vielleicht doch mal ne Erkältung kriegen, wer weiß das schon. Aber es geht mir ums große Ganze.

 

Und NEIN, eine gesunde Ernährung ist natürlich auch keine Garantie dafür 100 Jahre alt zu werden, oder auf keinen Fall einen Herzinfarkt zu erleiden und und und.

Dinge wie Stress, Depressionen, Schlaf und andere psychische Leiden spielen ebenfalls eine sehr große Rolle.

 

So kann auch jemand der sich sehr gesund ernährt, aber extrem unglücklich ist, trotzdem krank werden. Und dann können sich die Leute die ständig alles negativ quatschen wieder einreden "ja siehste, hat er auch nichts von seiner tollen Ernährung gehabt".

 

So zu denken ist aber kompletter Bullshit und auch wieder nur eine (un)bewusste Taktik, sich Ausreden für die eigene Faulheit, die schlechte Ernährung, das Übergewicht und die andauernde Ignoranz zu suchen!

 

Denn eine gute ausgewogene Ernährung + ein balancierter Lebensstil, erhöhen die Chancen, nicht in 20 Jahren an den typischen Volkskrankheiten zu erkranken doch enorm.

MUTTER NATUR

VATTER STAAT


 

So, bevor ich mich aber noch weiter in Rage schreibe, kommen wir zum Main take away der ganzen Geschichte^^

 

Mutter Natur bietet uns im JETZT Tausende Sorten von leckeren Dingen die uns gut tun und uns sogar davor bewahren können, später viel Geld in Medizin, Therapien und Co zu stecken.

 

Also such dir am Besten jetzt eine Seite aus, "Mutter Natur" oder "Vatter Staat"

 

Der "Staat" bietet dir JETZT schöne tolle bunte Boxen voller Cerials, ohne Ende gezuckertes und frittiertes Zeug voller Transfette, Tierische Produkte aus Massen Tierhaltung voller Hormonen und Antibiotika und später dann am besten noch Medizin wenn du dann krank bist!

 

Das Hauptziel sollte doch also Prävention/Vorbeugung sein, und NICHT in 20 Jahren mit Tabletten die Symptome von den Krankheiten zu lindern, die man in erster Linie hätte vermeiden können, oder etwa nicht!?!

 

Das mag zwischendurch etwas radikal klingen, und wenn mir das jemand vor 3 Jahren so gesagt hätte, hätte ich das wahrscheinlich als Schwachsinn und als übertrieben abgestempelt.

Jeder ist immer an einem anderen Punkt seiner persönlichen Reise. 

Oft reicht ja schon ein Schritt in die richtige Richtung und daraus entwickelt sich dann immer mehr.

 

Also sei einfach openminded und denk mal über dass was ich hier geschrieben habe nach.

 

Hinterlass mir auch gerne Feedback und schau mal auf meinem Instagram Account vorbei.

 

Außerdem kannst du dir auch gerne mal meine Dienstleistungen weiter unten anschauen. Ich biete nämlich unter anderem auch individuelle Ernährungspläne an.

 

Einen schönen Tag noch,

Cheers, Nils

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0