· 

Das kostenlose Booty Workout

 

Ich habe mich dazu entschieden, hier mal ein kostenloses Workout zur Verfügung zu stellen, dass speziell auf den Hintern programmiert ist.

 

Warum ich das mache, hat mehrere Gründe. 

  1. Ich möchte Menschen WIRKLICH helfen!
  2. Mich macht einfach sauer, dass in den sozialen Medien zu viel Bullshit und so viele falsche Versprechungen von sogenannten "Trainern" und "Influencern" gemacht werden
  3. Ein starker Hintern ist gesund und gesunde Menschen sind oft auch glücklichere Menschen. Mehr glückliche Menschen sind doch was feines ;)

Vorab noch ein paar Informationen und etwas rundum das Gesäß. den Popo, den Allerwertesten, den Poppes, das Hinterteil, den Booty und was es sonst noch für Namen gibt^^

 

Der Hintern ist EIGENTLICH der größte Muskel unseres Körpers.

 

Ich sage bewusst eigentlich, weil wir heutzutage oft einen so sesshaften Lebensstil pflegen, das unser Hintern regelrecht verkümmert.

 

Auch möchte ich direkt hier am Anfang erklären, dass ein starker Hintern für beide Geschlechter wichtig ist. Wenn du also ein Mann bist und gerade denkst, das wäre nichts für dich: think twice und bleib hier!

 

Ein schwacher Hintern ist nicht nur optisch nicht unbedingt ansprechend, sondern einfach auch ein schwacher Muskel. Schwache Muskeln sind selbsterklärend nicht gerade optimal.

 

Viele können ihren Hintern gar nicht mehr richtig spüren. Versuchs einfach mal selbst.

Kannst du bewusst deine Pobacken ( zusammen und auch einzeln ) anspannen und wieder locker lassen?

 

Ja! Super. Bleib trotzdem hier und lies weiter.

Nein! Bleib erst recht hier und lies weiter.

 

 

Frau oben ohne aber mit dem Rücken zum Beobachter. Flacher Hintern

 

Wir wissen jetzt also: Wir wollen möglichst keinen kleinen, schlaffen Hintern und generell keine schwache Körperrückseite. Und dabei sollte es uns vor allem um gesundheitliche und dann erst um ästhetische Gründe gehen!

 

2 Frauen beim Fitness

 

 

Wir wollen dafür sorgen, das unser Hintern wirklich ein großer und vor allem starker Muskel ist und bleibt.

 

Und wie könnte es anders sein, als dass das Wichtigste dafür der Kraftsport ist und NICHT stundenlanges Kardio, irgendwelche Pulver, Pillen oder Ähnlicher Schwachsinn.

 

Wir müssen trainieren und nach und nach stärker werden.

 

Und da sollten gerade die Frauen keine Angst haben, ans Eisen zu gehen. Man wird davon nicht "zu muskulös" oder Ähnliches.

 

Also, ran ans Eisen!

 

Wir kommen jetzt auch mal langsam zum Workout.

 

Vorher aber noch kurz ein paar Info`s.

 

Es ist wichtig, seine Fortschritte auch wirklich zu verfolgen. Daher empfehle ich dir ( falls du das noch nicht weißt ), erst mal diesen Artikel hier zu lesen:

 

Wie funktioniert eigentlich ein Trainingsplan?!?

 

Außerdem kann das folgende Workout von Männern und Frauen gleichermaßen ausgeführt werden.

 

Im Prinzip ist es ein Unterkörper Workout mit Fokus auf den Hintern. 

Dieses sollte 2 x die Woche an nicht aufeinanderfolgenden Tagen ausgeführt werden.

 

Du könntest z.B. am Montag und am Donnerstag das Booty Workout absolvieren und am Dienstag und am Freitag ein Oberkörper Training einschieben. Der Oberkörper soll schließlich nicht vernachlässigt werden.

 

Außerdem sollte eine ausgewogene Ernährung immer ein Partner deines Trainings sein. Wenn Wachstum dein Ziel ist, darrst du ruhig ordentlich essen und solltest auch etwas auf deine Proteinzufuhr achten. 

 

Das heißt nicht Unmengen essen aber definitiv nicht hungern und nur von Salat leben!

Und das heißt auch nicht den ganzen Tag von Pulver leben, sondern einfach nur darauf achten, bei deinen Mahlzeiten etwas Protein zu dir zu nehmen.

 

Und da kommt es: Das kostenlose Booty Workout

 

Frau im Fitness Outfit macht Ausfallschritte

 

Selbstverständlich sollte vorher ein Warm up stattfinden. Das erkläre ich auch im oben genannten Artikel oder in meinen kostenlosen Trainingsplänen für Anfänger

  • Rumänisches Kreuzheben mit der Langhantel 3 x 6-8 Wdh.  ( 90-120 Sek. Pause )
  • Goblet Squats mit Kurzhantel oder Kettlebell  3 x 8-10 Wdh. ( 90-120 Sek. Pause )
  • Ausfallschritte nach hinten mit Kurzhantel      3 x 8-12 Wdh.  ( 90 Sek. Pause )
  • Glute pull trhroughs am Kabelzug                     3 x 10-15 Wdh. ( 60-90 Sek. Pause )

Das war es auch schon :). Du kannst noch eine Waden Übung und je eine Übung für die Adduktoren so wie die Abduktoren anhängen wenn du magst. Ist aber definitiv kein Muss!

 

Denk nicht, du müsstest zu viel tun.

 

Konzentriere dich darauf, dieses Workout 2 x die Woche zu absolvieren und dich nach und nach innerhalb des vorgegebenen Spielraums zu steigern.

 

Nach 2 Monaten kannst du Übungen durch andere Übungen ( für die jeweils selbe Muskelgruppe ) ersetzen. Außer du machst weiterhin gute Fortschritte, dann bleib dabei und nutze es aus.

 

Falls du Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

 

Solltest du individuelle Betreuung brauchen, dann schau dir mal meine Online Coaching Pakete an.

 

 

 

Ansonsten kannst du auch gerne auf meinem Youtube Kanal und meinem Instagram Account vorbeischauen.

 

Dort gebe ich noch mehr kostenlose Tipps und zeige auch manchmal Übungen wie z.B. hier das Rumänische Kreuzheben

 

Danke fürs reinschauen und hab noch einen schönen Tag.

 

Cheers, Nils

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nils (Donnerstag, 07 Februar 2019 12:59)

    vcbngfnhgfhfgxgfxygfydg